CACHE DES MONATS September 2020

CACHE DES MONATS September 2020

GC7NDVZ  –   Prison Break, nördlich von Pforzheim |||

“Triple–L + 4grottis” sind das Owner-Quintett des Qualitätscaches “Prison Break”, der am 20.11.2019 gepublished worden ist und der mit 509 Favoriten über eine Favoritenquote von 96 Prozent verfügt. Der Geocache kann täglich zu zwei Zeiten begonnen werden. Als Startzeiten sind 8:15 Uhr und 14:15 Uhr möglich. Der Cache kann ab 15 Minuten vor und bis 45 Minuten nach Ende der gewählten Uhrzeit beginnen. Für den Cache werden bis zum Final  drei bis vier Stunden benötigt. Bereits das Listing liest sich spannend: “MORD!!! Jede Geschichte hat verschiedene Perspektiven.Diese: Die Zeitungen schreiben über nichts anderes mehr: Der Bruder der Vizepräsidentin wurde gestern ermordet! Der Mord wurde von einem einzelnen Täter verübt, der dem ahnungslosen Opfer in einer Tiefgarage auflauerte und ihn mit einem Kopfschuss aus kürzester Distanz tötete. Dank der Aufnahme einer Überwachungskamera konnte der Täter bereits eine Stunde nach der Tat durch den Secret Service verhaftet werden. In seiner Wohnung konnte auch die Tatwaffe gesichert werden. Die Staatsmacht und die Öffentlichkeit drängen natürlich auf eine harte und schnelle Bestrafung. Und jene: Der vermeintliche Täter ist dein Bruder! Ja, er ist das schwarze Schaf der Familie und die Beweise sind erdrückend. Aber ein Mord? Warum sollte er so etwas tun? Du hast ihn in der Untersuchungshaft besucht und er hat seine Unschuld beteuert. Du weißt nicht, ob du ihm glauben sollst. Aber er ist ein Bruder!

Alle Versuche, die Umstände der Tat selbst zu ermitteln, enden an einer Wand des Schweigens und du kommst einfach nicht mehr weiter. Zeugen, die etwas wissen könnten, leiden unter Gedächtnisverlust oder verschwinden spurlos. Aber dein Bruder scheint noch Freunde zu haben. Als du gerade aufgeben willst, meldet sich  ein Unbekannter auf deinem Anrufbeantworter und behauptet, Beweise für die Entlastung deines Bruders zu haben. Kannst du ihm trauen? Es gibt nur einen Weg, das herauszufinden: Du musst Dich mit ihm treffen …” Das klingt doch nun wirklich spannend.

Aber lasst nun die Community sprechen! Nachfolgend ein paar Auszüge aus den Original-Logs der bisherigen Finder:

“Heute war es soweit, Prison Break stand auf dem Programm. Den ersten Termin im Frühjahr mussten wir leider wegen Corona absagen. Nachdem unser Navi davon überzeugt war das es nicht Flucht geeignet ist konnte es losgehen. Der Outdoorteil ging recht flott, beim Indoorteil war dann doch Geduld gefragt. An einer Aufgabe hätten wir wahrscheinlich ohne Hilfsstation aufgegeben. So ging es aber auch dort weiter und wir kamen dem Finale näher, auch hier dauerte es bis wir am Ziel waren. Alles in allem haben sich die 250 Km Anfahrt gelohnt auch wenn wir nicht alles gleich begriffen haben.”

“Ein spannender Cache angesiedelt an einen Escape Room. Sehr schön gemacht mit sehr sehr spannenden und befremdlichen Einstieg. So fühlt man sich also … Die Rätsel ließen sich alle bis auf das letzte Rätsel super gut lösen. Beim letzten brauchten wir doch Hilfe vom Owner. Vielen Dank für die schnelle Hilfe und zack schon standen wir nach gut 2.5 Stunden im Logbuch. Das hat richtig Spaß gemacht und irgendwie war es ähnlich an manchen Passagen wie bei VergissmeinNicht oder Müssmannhaus. Nur alles etwas kleiner und kompakter.Vielen lieben Dank für die Zeit, Arbeit und den Eifer von euch.”

“Zusammen mit sternentulpe und et2728 ging es heute gen Süden nach Knittlingen-Kleinvillars, um diesen Cache zu spielen. Das Wetter war nicht ganz so dolle, aber wir kämpften uns vorwärts und waren froh, als wir endlich im Trockenen waren. Dann wurde aus dem D4,5 ein D5, da eine Vorgruppe eine Kleinigkeit verändert hatte – aber wir konnten das Problem trotzdem lösen . Kurz vor der Dose mussten wir dann aber doch noch einen TJ ziehen. Für den Spaß gibt es natürlich ein blaues Schleifchen …” “Gestern sind auch wir los, um diesen Auftrag anzunehmen und uns mit dem Informanten zu treffen. Am frühen Samstagmorgen haben wir uns also gerüstet und sind bei heftigem Regen in unser Gefährt gestiegen, um dann zusammen mit dem Team askola die Herausforderung zu meistern. Nachdem wir tatsächlich schon ganz am Anfang extrem auf dem Schlauch standen, ahnten wir, dass diese Mission nicht einfach werden wird. Wir haben es dann aber mit ein paar extra Runden und dem Telefonjoker geschafft die Beweise zu sichern. Dies war ein wirklich Hammer spannender und packender Outdoor sowie Indoor Cache. Und wir können nur erahnen wieviel Arbeit da drin stecken muss. Wir konnten sogar noch einen der Owner treffen und er konnte uns so natürlich noch mehr Einblick in diese Arbeit geben. Danke dafür. Ein großes Dankeschön für diesen tollen Cache.”

“Gestern sind auch wir los, um diesen Auftrag anzunehmen und uns mit dem Informanten zu treffen. Am frühen Samstagmorgen haben wir uns also gerüstet und sind bei heftigem Regen in unser Gefährt gestiegen, um dann zusammen mit dem Team askola die Herausforderung zu meistern. Nachdem wir tatsächlich schon ganz am Anfang extrem auf dem Schlauch standen, ahnten wir, dass diese Mission nicht einfach werden wird. Wir haben es dann aber mit ein paar extra Runden und dem Telefonjoker geschafft die Beweise zu sichern. Dies war ein wirklich Hammer spannender und packender Outdoor sowie Indoor Cache. Und wir können nur erahnen wieviel Arbeit da drin stecken muss. Wir konnten sogar noch einen der Owner treffen und er konnte uns so natürlich noch mehr Einblick in diese Arbeit geben. Danke dafür. Ein großes Dankeschön für diesen tollen Cache.”