Cache des Monats September 2019

Cache des Monats September 2019

Was ist los auf der Ponderosa- Ranch? Hop Sing, der treue Koch der Cartwrights, ist samt dem Familienkochbuch verschwunden. Hat er wieder einmal gekündigt, ist er krank oder wurde er tatsächlich entführt? Helft Hoss, Little Jo und dem Rest der Cartwrights den Koch zu finden. Macht euch auf zur Ponderosa Ranch und sucht nach Hinweisen. Für alle, die Hop Sing nicht kennen: Hop Sing war in der Western-Fernsehserie Bonanza Koch auf der Ponderosa-Ranch. Bonanza ist eine der bekanntesten US-amerikanischen Fernsehserien der 1960er Jahre, die im Western-Milieu der 1860er Jahre spielt. Mit über 430 Folgen ist sie die zweitlängste Westernserie der Welt. Im deutschen Fernsehen übertrifft bei nur fünf nicht gesendeten Episoden die Länge von Bonanza die der 229 ausgestrahlten Folgen von Rauchende Colts. Hop Sing war der Koch auf der Ponderosa, der immer mal wieder ausflippte, wenn die Cartwrights mal wieder am Essen herumnörgelten und er dann kündigte. Diese Geschichte hat sich Ownerin Steffi979 in die Cache-Serie einfließen lassen und auf einer Strecke von 4,5 Kilometern insgesamt 13 Stationen versteckt, die schöner nicht sein können. Man braucht zum Lösen der Aufgaben unterwegs – mal abgesehen von Zettel und Stift – keine besonderen Hilfsmittel. Mit Hin- und Rückweg am Bonus vorbei ist es ein guter Kilometer mehr. An jeder Station und im Hint ist eine Telefonnummer zu finden, die einem weiterhilft, wenn man nicht weiterkommt. Aufgabe ist es natürlich Hop Sing und das Familien-Kochbuch der Cartwrights mithilfe der 13 Stationen zu finden. Bei der Realisation der liebevoll gestalteten Stationen hat Steffi979 keine Kosten und Mühen gescheut. Die Aufgaben sind gut zu lösen und auch für Kinder geeignet. Wer also diese Cache-Serie gern angehen will, sollt schleunigst seinen Mustang satteln und nach Nordhessen galoppieren. “Wo ist Hop Sing???” macht ungeheuren Spaß und ist sehr abwechslungsreich. Die Ownerin bittet, die Runde nur bei Tageslicht anzugehen, auch die Dämmerung zu meiden und Hunde an der Leine zu führen, da es in der Gegend sehr viel Wild gibt.

Aber lasst nun die Community sprechen! Nachfolgend ein paar Auszüge aus den Original-Logs der bisherigen Finder:

“Heute ging es nach Welda auf die Suche nach Hop Sing. Bei herrlichem Herbstwetter wurden die Wanderstiefel geschnürt und los ging es. Alle Stationen waren sehr gut zu finden und zu lösen. Eine wirklich runder Cache, für den sich das herkommen gelohnt hat. Eine echte Empfehlung, die auch für Kinder sehr gut geeignet ist. Dafür hinterlasse ich natürlich gern ein im Saloon.”

“Auf dem Rückweg von unserem Edersee- Wochenende wollten wir uns hier ein wenig die Füße vertreten und bei der Suche nach Hop Sing helfen. Die erste Station war schnell gefunden und sofort war klar, was hier zu tun ist. Allerdings war ich schon etwas skeptisch, weil ich bereits ähnliche Caches(-stationen) hatte, wo das immer auf Grund von mangelnder Pflege nicht funktionierte. Hier wurde ich eines besseren belehrt und ich muss für alle Stationen einmal sagen, dass ich sehr selten einen so gut gepflegten Cache gemacht habe. Dafür einen dicken Dank an die Ownerin. Die Aufgaben an den einzelnen Stationen sind nicht schwer, bestechen jedoch durch die liebevolle Gestaltung. Eigentlich hat der Cache für jede Station eine blaue Schleife verdient – aber leider kann ich auch hier nur ein Herzchen vergeben. Alle Stationen waren in einem perfekten Zustand. Einmal mussten wir allerdings zu einer Station zurück, weil wir einen Zahlendreher hatten. So hatten wir etwas nehr zu laufen. Am Ende landeten wir bei 8,5 km, so dass ich denke die angegebenen 5,5 incl. Bonus sind etwas tief gegriffen. Jeder Meter war aber genau nach unserem Geschmack. Verlief die Spur von Hop Sing doch über verlassene Pfade, ruhige Wäldchen und mit einem tollen Blick in die Landschaft. Wir waren jedenfalls begeistert.”

” Auf der Suche nach Hop Sing war der Einstieg schon vielversprechend. So konnte es gerne weitergehen. Und so ging es zum Glück auch weiter. Hier waren die Stationen allesamt abwechslungsreich und immer eindeutig. Die Schwierigkeitswertung stimmt und auch die Terrainwertung passt. Ein rundum empfehlenswerter Multi.”

“Früher gehörten die Abenteuer auf der Ponderosa zu meinen Lieblingsserien und jede Woche habe ich Ben, Hoss, Little Joe und Adam begleitet. Also war es keine Frage, dass ich bei der Suche nach Hop Sing helfe, war er doch immer für die “Caltwlights” da. Station für Station waren wir auf seinen Spuren, suchten Hinweise, lösten Rätsel und konnten schließlich alles zum Guten wenden. Für diese tolle Runde habe ich ein blaues Lesezeichen ins Kochbuch gelegt. Danke für die tollen Rätsel.”