Cache des Monats November 2019

Cache des Monats November 2019

Dass der Roman Sakrileg (2003) von Dan Brown als “The Da Vinci Code – Sakrileg” 2006 verfilmt worden ist, war eigentlich kein Wunder. Dass aus der Geschichte ein wirklich hochklassiger Quali-tätsgeocache kreiert worden ist, hätten sich die Hauptdarsteller der Verfilmung Tom Hanks und Audrey Tautou wohl nicht wirk-lich träumen lassen. Bei “The Da Vinci Code” han-delt es sich um einen Mystery, dessen Rätsel aus einem Indoor- und einem Outdoor-Teil beste-hen. Die Owner “Die Gralswäch-ter” haben hier ein wirkliches Meisterwerk geschaffen, das ih-resgleichen sucht und haben hier alle Register gezogen. Insgesamt haben derzeit 375 Gralssucher ihren Found geloggt und haben 339 (stand Dezember 2019) blaue Schleifchen da gelassen, was ei-ner Favoritenquote von 94 Pro-zent entspricht. Dieser wunderbar gemachte Geocache mit aufwendigem In-door-Rätsel, tollen Outdoor-Stati-onen und einem schier unglaub-lich aufwendigem Vorfinal und auch Hammer Final zeigt, dass auch eine aufwendig gemachte Verfilmung eine ausgezeichnete Vorlage für einen qualitativ hoch-wertigen Geocache sein kann. So schreiben uns diejenigen, die den Cache als Cache des Monats gemeldet haben: “Dies ist einer unserer Favoriten, weil auf einen toll gemachten und anspruchsvollen Indoorteil ein Outdoorteil folgt, der mit den verschiedensten Stationen Ab-wechslung bietet und zu einem grandiosen Finale führt, das mit Bastelarbeiten und Technik mit-reißt” oder auch: “In dem Cache steckt viel Herzblut und Hirnsch-malz sowie sehr viel Bastelarbeit und kein unerheblich finanzieller Aufwand. Nach dem Indoorteil erwarten alle Gralssucher sie-ben großartige Stationen. Eine Station fordert einen Magnet- stab. Die Outdoor-Stationen sind in der Nähe von der ländlichen Gemeinde Pforzen im Ostallgäu installiert. Pforzen ist gut mit dem Auto über die Autobahn A96 und die B16 erreichbar. Ei-nen Bahnhof hat die Gemeinde leider nicht. Der Geocache ist kein Nachtcache und sollte nur am Tag angegangen werden. Es kann sein, dass durch Wasser gewatet werden muss. Die Rät-sel der sieben Outdoor-Statio-nen können alle vor Ort gelöst werden. Insgesamt benötigt man rund zweieinhalb Stunden für den Outdoor-Bereich.

Aber lasst nun die Community sprechen! Nachfolgend ein paar Auszüge aus den Original-Logs der bisherigen Finder:

“Schon seit einiger Zeit steht dieser Cache ganz oben auf unserer todoo Liste. Aber es war gar nicht so einfach einen gemein-samen Termin zu finden. Doch nun hat es endlich geklappt, nachdem ich von meiner Rätselfee fury1607 durch den indoor teil buxiert wurde, konnte heute auch der out-door Teil gestartet werden. Wow was für tolle Stationen und nochmehr wow, was für ein mega geniales Finale. Mehr will ich gar nicht schreiben, dies muss man erleben Selbstverständlich von mir mit blauem Band versehen.”

“Schon zu Hause fingen wir mit diesem tollen Rätsel an. Wir haben dann noch den Schwager mit Freundin dazu animiert. So rätselten wir alle vier bis die Köpfe qualm-ten. Dann hatten wir es endlich geschafft und konnten uns einen Termin sichern. So ging es dann los für ein Wochenende ins Allgäu. Auf dem Weg haben wir dann noch den einen oder anderen tollen Cache gemacht und begaben uns dann zu den Startkoordinaten. Wir liefen eine tolle Run-de mit netten Rätseln und kamen dann schließlich an der vorletzten Station an. Hier stellten wir uns etwas dumm an. Wir hatten aber Glück und konnten den Owner kennenlernen, mit welchem wir ein sehr nettes Gespräch hatten. Ein sehr netter Mensch. Er half uns dann etwas auf die Sprünge und so kamen wir dann bei Dun-kelheit an der letzten Station an. Schon die vorletzte Station war der Hammer. Was uns hier aber vorgesetzt wurde war ober cool. Soviel Mühe und Ideen. Wir waren begeistert. Nach einiger Zeit gelangten wir dann an das Logbuch und konnten uns hier verewigen. Wir müssen sagen, das war einer der Besten Caches die wir bis jetzt gemacht haben. Vielen Dank an den Owner für alles. Dafür gibt es natürlich ein blaues Schleifchen. (Wir würden auch zwei geben.) Geht leider aber nicht .”

“Dies Rätsel hatte ich schon länger auf dem Plan. Doch erst die letzten Wochen hatte ich Muße und Zeit, das Indoorrätsel zu lösen. Heute war es dann soweit zu-sammen mit Aldazar den Outdoorteil zu erledigen. Und ich muss sagen, wirklich super gemacht und die Vorlogger haben wirklich nicht übertrieben. Obwohl es kalt und neblig war, habe ich jede Minute genossen. “

” Heute ging es mal wieder zu einem ganz besonderen Cache. Es hat zwar eine Wei-le gedauert, bis wir die “Außen-Mission” hier angehen konnten, aber heute hat es endlich geklappt mit ein paar GC-Freun-den diesen Multi anzugehen.Im Außenteil lief es locker durch. Die Aufgaben waren alle gut zu lösen und die Stationen selbst waren problemlos zu finden. Am Schluss erwartete uns ein absoluter Leckerbissen, wie ich es noch nicht gesehen habe.”