fbpx
Cache des Monats Juni 2018

Cache des Monats Juni 2018

Inhaltlich ein wenig an einen Kult-Jump ‘n’ Run erinnert unser Cache des Monats Juni. Beim Wherigo „Affe, Tiger & Co: Der Osnabrücker Zoo-I-Go“ (GC778YM) geht es kreuz und quer durch den Osnabrücker Zoo

– oder außen herum, das kann man entscheiden, bevor es los- geht. Um das Finale angezeigt zu bekommen, muss man insgesamt hundert virtuelle Bananen sammeln, möglich sind 201. Die gibt es zum Beispiel für das Besuchen von Tieren. Mehr Bananen gibt es für das Beantworten von Fragen. „Und dann gibt es noch richtig gut versteckte Orte, zu denen Kinder öfter finden, als Erwachsene und die man durch Cacher-Instinkt oder Glück findet“, verrät Ownerin Bibi alias

„Bush-Rescue“. Die Spielzeit ist daher ganz unterschiedlich. Wer unterwegs auch noch alle versteckten Affen entdeckt, der bekommt auch den Bonus frei- geschaltet. Für diejenigen, die nicht in den Zoo möchten, gibt es eine Runde außen herum, bei der man zumindest durch die Zäune ein bisschen Zooluft schnuppern und ein paar Tiere sehen kann.

Bibi liebt den Zoo – vermutlich auch deshalb, weil zum Team

„Bush-Rescue“ auch noch ihr Maskottchen, Stoffgorilla Hank gehört. Einfach einen Cache legen kann man in einem zoologischen Garten aber nicht. „Weil es nicht Guidelinekonform wäre, wenn man zwingend Eintritt zahlen muss. Ich hatte dann die Idee, mittels eines Wherigos zwei mögliche Spielverläufe anzubieten – einen mit und einen ohne Bezahlen.“ Das OK der Reviewer gab es so, aber die offizielle Genehmigung der Zooleitung war schon etwas schwieriger zu kommen, da die davon ausging, dass sie ab sofort alle Cacher kostenlos in den Park lassen müsse. „Ich habe mich einige zähe Wochen durchgebissen, bis ich letztlich mit dem Direktor persönlich sprechen konnte. Der hörte zu, fand mein Konzept prima und ich musste ihm nur versprechen, dass ich keine Station in das Tigergehege baue und Leute anfangen würden über Zäune zu klettern“, erinnert sich Bibi mit einem Zwinkern. Obwohl Familie und Geocaching manchmal schlecht vereinbar sind, hat die Ownerin hier einen Cache für jeden geschaffen: Man kann erkunden, etwas Neues lernen oder einfach nur gemütlich, was ablaufen. „Mir war wichtig, dass es jedem Freude macht und kein Frust aufkommt. Es ist kein schönes Erlebnis, wenn man kurz vor Ende aufgeben muss, nach einer anstrengenden Runde das Finale nicht findet.“ Auch technisch hat sie mit Hilfe eine Lösung erarbeitet, wie dieser aufwendige Wherigo trotz wenig ausgereifter Technik stabil läuft. „Ich bekomme viele lange, dankbare Logs die genau beschreiben, was ich gehofft habe: Die ganze Familie hatte Spaß und man konnte vereinen, was man sonst nicht konnte“, freut sich Bibi über schöne Logeinträge. „Und ich freue mich immer sehr, wenn die Leute im Log Bezug nehmen auf Hank, schreiben, dass sie einen wundervollen Tag im Zoo hatten und eine Familie sich freut, weil Mama nicht cacht und Papa heute nicht ohne Fund bleiben muss. Genauso war es gedacht.“

Aber lasst nun die Community sprechen! Nachfolgend ein paar Auszüge aus den Logs der bisherigen Finder:

Wir haben einen langen Tag mit jeder Menge Tierbesuche hinter uns. Die Fragen waren alle lösbar, bei ein ganz paar haben wir uns von Tante Google helfen lassen. Toll fanden wir auch immer die kleinen Infos zu den Tieren! Der Tag hat sich auf ganzer Linie gelohnt! Am tollen Finale haben wir dann auch gerne noch ein blaues Schleifchen hinterlassen!

 

Wir können wahrscheinlich nur entfernt erahnen, was für eine Arbeit in diesem tollen Cache steckt! Auch die gestellten Fragen haben dazu beigetragen, unser Allgemeinwissen zu erweitern und uns ab und an zum Schmunzeln zu bringen. Vielen Dank also für diesen wirklich fetten Cache!!! Für die Außenrunde hat es leider nicht mehr gereicht, da die Kids auch ausgiebig auf den Spielplätzen unterwegs waren. Vielen Dank für diesen tollen Cache und den noch kurzweiligeren Tag!

 

Vielen Dank für den grandiosen Cache und die liebevolle Ausarbeitung. Hier wurde echt an alles gedacht! Nur die echten Affen hatten sich leider ziemlich gut versteckt.

 

Viel Wissenswertes über die Zoobewohner witzige Einlagen, Tonnen von Bananen und überall Affen ließen die Zeit wie im Flug vergehen. Zum Abschluss unseres Zoobesuches konnten wir uns noch im Log- buch verewigen und den Bonus in Angriff nehmen. Danke für diesen schönen Cache.

 

Das haben wir nicht bereut. Gerade auch mit Kindern ist dieser Wherigo im Zoo ideal. Er lenkt nicht vom eigentlichen Zooerlebnis ab, im Gegenteil man will ja nicht locker lassen bis alles entdeckt beziehungsweise erkundet wurde. Was hier für eine Programmierarbeit und Testphase drin stecken muss – alle Achtung.

 

Es ist wirklich phänomenal, in welch epischer Breite und wie liebevoll gleichzeitig die einzelnen Details implementiert wurden! Hier kann man einfach nur und das dickste blaue Herz ablegen! Ich kann sicherlich nicht im Entferntesten erahnen, wie viele Stunden und Tage Arbeit in diesem Meisterwerk stecken!

 

Das ist wirklich der Hammer, zuerst die Idee, das Drehbuch als solches, die Vorbereitung und Planung und nicht zuletzt die Umsetzung. Man kann nur erahnen, wie viel Arbeit darin steckt, um anderen Cachern einen schönen Sonntagnachmittag zu bereiten. Vielen, vielen Dank an die Ownerin. Natürlich hängen wir ein Schleifchen drum.

Menü schließen