fbpx
Cache des Monats Januar 2018

Cache des Monats Januar 2018

Mordor und technische Spielereien? Eine Verbindung, die erst einmal jeden „Herr der Ringe“-Fan erschaudern lässt, wird bei unserem Cache des Monats Januar

„[NC] Der 21. Ring“ zur perfekten Symbiose. Ihr müsst euch auf die Suche begeben: Das Gerücht wurde laut, dass Sauron einen 21. Ring geschmiedet hat und die dunkle Weissagung sich auf diesen bezieht. Eure Aufgabe: Er muss nach einer abenteuerlichen nächtlichen Jagd zerstört werden.

Ein Nachtcache sollte es sein und zwar einer, der nicht nur mit Reflektoren ausgestattet ist. „Es musste irgendwie blinken“, verrät Owner „Reclof“, der auch die Wartung des Caches übernimmt. Bei der Entwicklung der wirklich ungewöhnlichen und innovativen Stationen hatte er noch Unterstützung von „Elias77“ und

„Heidiekkroamer“. Das Verbauen und Programmieren von Mikroprozessoren war für den Administrator und Elektronikfan kein Problem, ein dreiviertel Jahr haben sie für die Umsetzung gebraucht. Dabei haben sie auch auf kleine Besonderheiten geachtet: „An der einen oder anderen Station habe ich die Elektronik bewusst offen gelassen, hinter einem Klarsichtdeckel, damit sich die Teams das anschauen können.“ Die Wartung ist übersichtlich, auch wenn schon mal ganze Stationen verschwunden sind. „Dies ist bei den Elektronikstationen natürlich gleich mit reichlich Aufwand und Kosten verbunden.“

Aber auch auf die Geschichte drumherum hat er großen Wert gelegt. „Ich denke, viele Caches haben einfach nur unzureichende Geschichten drumherum. Wir haben das so gemacht, dass wir nach Möglichkeit die Umgebung mit eingebunden haben, dazu ein oder zwei Sätze in den Dosen dazu haben.“ „Reclof“ freut sich, wenn es den Spielern gefallen hat, dafür habe er die Dosen schließlich versteckt. „Noch mehr Spaß macht es mir, kleine Geschichten in den Logs zu lesen, die in die Geschichte des Caches hineingesponnen werden. Dies kommt jedoch nicht allzu oft vor.“ Dem einen oder an- deren Team greift er auch unter die Arme, wenn es mitten in der Nacht an einer Station hängt – „und ich dann noch nicht schlafe“.

 

 

So steht es in den Logs:

Ich bin sehr froh, dass wir diesen Cache endlich gemacht haben, lange genug stand er auf der Watchlist. Und Dank unseres grandiosen Teams, das sich super ergänzt hat, konnten wir nach 3,5 Stunden das Final bergen.

Die Bastelein waren allesamt absolut genial umgesetzt und haben ne Menge Spaß bereitet. Die Technik am Vorfinal kannte ich in der Form übrigens auch noch nicht. Was technisch so alles möglich ist…Wahnsinn!

Uns erwarteten Stationen voller Raffinesse, die uns immer wieder staunen ließen. Was der Owner sich hier überlegt hat, ist absolute Spitzenklasse und jedes Schleifchen wert.

Bei den vorgefundenen kniffeliegen Aufgaben haben wir uns dann manchmal ziemlich schwer getan und brauchten auch mal Hilfe. Wir waren aber alle sehr begeistert von der Runde und den einzelnen Stationen. Und so konnten wir um fast genau 21 Uhr das Final öffnen. Vielen Dank für die tollen Basteleien, auf dass die Runde noch lange in diesem Zustand bleibt und viele sich daran versuchen können. Ein Schleifchen lasse ich dann auch hier.

Mir persönlich hat dieser NC sehr gut gefallen. Alles befand sich in einem Top- Zustand und der Owner hat hier wirklich tolle Arbeit geleistet.

Und da ich mir als Elektroniker vorstellen kann welche Arbeit in diesem Nacht- Cache der Superlative steckt, hat nahe- zu jede Station ihr persönliches blaues Schleifchen verdient.

Ein ganz großes Dankeschön an den Owner für die Ideen und die Wartung dieses Caches. Wir hatten sehr viel Spaß in dieser Nacht, trotz der Kälte. Alle Aufgaben sind fair und gut zu lösen, auch wenn es nicht immer ganz einfach war. Manchmal hilft auch einfach mal los zu laufen. Für soviel Spaß und die AHA-Effekte gibt es einen Ring, getarnt als blaue Schleife.

Wir haben schon einige Caches gemeistert und bestritten, dieser zählt auf jeden Fall zu einem der Besten, die wir jemals gemacht haben. Die Aufgaben brachten uns so manches Mal an den Rand der Verzweiflung ….aber irgendwann machte es immer klick und man stand vor einer Lösung, die man SO nicht für möglich gehalten hat. WAHNSINN!!! Wenn wir könnten, würden wir alle unsere gesammelten blauen Schleifen an die Dose heften.

Wir danken dem Owner-Team für diese Herausforderung und die viele Arbeit und Mühe, die in diesen NC geflossen sind. Es hat uns sehr viel Spaß gemacht auch wenn es manchmal ganz schön schwierig war auf den richtigen Weg zu gelangen/ die richtige Lösung zu finden.

Menü schließen