fbpx
Cache des Monats Juli 2017

Cache des Monats Juli 2017

“Das ist Phantasialand”, war das Zitat eines Mitgliedes der Qualitätscacher “Maximaler Mustermann”, „Der Cache schlecht- hin“, ist es was man aus den Logs zu unserem Cache des Monats Juli herauslesen kann. „Vergissmeinnicht“ (GC6Z4NP) soll seinem Namen alle Ehre machen, sind sich alle einig, die ihn bisher gefunden haben. Denn der Cache stammt erst aus diesem Jahr und wurde 305 Mal geloggt mit einer Favoritenquote von fast hundert Prozent. Um so eine Meisterleistung zu vollbringen, bedarf es auf der einen Seite ein super Team. Das sind bei den  „Pastorentöchtern“

„Lisa05“  alias  Mirja  und Jens,

„Dirty Miss“ im echten Leben Martina, „Sir Moby“, alias Thomas sowie die „Rumburak Rätselgilde“ bestehend aus Heike und Jens. Und dann muss man schon ein wenig verrückt sein und zum Bei- spiel gleich ein ganzes Haus mieten, um mal einen ordentlichen Cache zu legen. „Durch einen Zufall konnten wir die Immobilie günstig bekommen. Bei der ersten Besichtigung fiel dann auch sofort die Entscheidung: Hier machen wir was draus. Der erste Schritt war dann erst einmal das Entwickeln der Hintergrundgeschichte, um einen roten Faden in den Cache zu bekommen. Danach

fingen wir an, uns Stationen aus- zudenken“, erinnern die Owner an die Entstehung. „Gut, es dauerte dann immer noch ein Jahr bis der Cache endlich vorzeigefertig war und wir basteln auch jetzt noch an Verfeinerungen und Verbesserungen.“

Schon die Geschichte rund um den in der Zeit verschollenen Hobbyforscher Wilhelm Freiherr zu Hange zieht den Leser tief in die Geschichte rein. Unterstützt wird das Ganze durch die span- nend gestalteten Räumlichkeiten.

„Der Cacher hat die Aufgabe auf Wilhelms Spuren zu gehen und schlussendlich die Zeitmaschine zu starten, damit Sophie und er wieder zueinanderftnden kön- nen“, so die Owner. „Da wir den Lost Place gepachtet haben, sind hier Dinge möglich, die normal nicht gehen. Man kann die Räume dekorieren, es ist dann möglich Tiefe zu schaffen, um auch die Cacher in die Geschichte hinein- zuziehen.“ Einmal in der Woche muss eines der Teammitglieder den Cache warten. Als Belohnung freuen sie sich besonders, wenn die Cacher Spaß haben und richtig in die Geschichte eintauchen. Übrigens: Wer den Cache lösen möchte, sollte nicht vergessen sich online in den Terminkalender einzutragen.

 

Aber laßt nun die Community sprechen! Nachfolgend ein paar Auszüge aus den Logs der bisherigen Finder.

Wir hatten uns Bilder ausgemalt, was uns da erwarten könnte. Unsere Freunde, die bereits dort waren, haben nicht gespoilert, und somit blieb uns die komplette Überraschung erhalten. Von der Ankunft bis zum Final durften wir neu- gierig diesen Cache erkunden. Dabei wurden unsere Augen immer größer und es ließen sich immer wieder entzückte, begeisterte, regelrecht entrückte Ausrufe vernehmen. Überrascht stellten wir fest, dass es oft unsere eigenen waren. Ein großartiges Abenteuer mit immer wieder unerwarteten Wendungen. Der Name ist Programm! Unvergeßlich. Und wer hätte geahnt, was man aus so einer kleinen Batterie herausholen kann. Fazit: Unsere Erwartungen wurden nicht erfüllt, weil sie bei weitem übertroffen wurden!!!

 

Natürlich könnte ich jetzt noch viele Vokabeln hintereinander hängen, aber HAMMER, UNGLAUBLICH, GRANDIOS, WIE GEHT DENN SO WAS, WIE GEIL, WAHNSINN, NEE NE?, ECHT JETZT?… treffen es tatsächlich.

 

Den heutigen Tag mit dem Besuch dieses Caches werde ich niemals vergessen und es wird schwer fallen, bei den Caches, die als nächstes gesucht wer- den, nicht ständig Vergleiche zu ziehen. Ich wusste, dass ich ein geiles Hobby habe, aber wenn man über diesen Cache einem Muggel berichtet, fassen die sich vermutlich nur an den Kopf.

 

Was wir hier erlebten übertraf unsere kühnsten Vorstellungen. Solch einen Cache hatte ich bisher noch nicht erlebt. Was haben die Owner hier für Arbeit reingesteckt … und dann das Final …

 

Meine Güte … Da sitze ich hier am PC …und mir fehlen hier absolut die Worte. Der Cache mit jeder einzelnen Station war ja schon 1. Sahne.

 

Vielen Dank an die Pastorentöchter, die hier etwas Einmaliges auf die Beine gestellt haben. Hat bestimmt viel Arbeit,

 

Schweiß und auch sicherlich einige Taler gekostet. Andererseits habt ihr sicher unglaublich viel Spaß beim Umsetzen aller Ideen und Pläne gehabt. Geiles Ding auf jeden Fall!!!

 

Und als wir das Finale aktivierten … war jeder von uns einfach nur noch sprachlos! Und das sind wir eigentlich bis heute … denn dafür gibt es nicht die richtigen Worte. Grandios, fabelhaft, traumhaft, genial, phantastisch … und dennoch alles viel zu wenig und eigentlich unbeschreiblich!!! Liebes Ownerteam – Chapeau … ich verneige mich vor dieser Meisterleistung! Es wird ein ewig unvergessliches Erlebnis bleiben! “Vergissmeinnicht” eben!

 

Schreibe einen Kommentar

Menü schließen