fbpx
Cache des Monats Juli 2016

Cache des Monats Juli 2016

Manchmal sind die einfachen die besten Sachen. So konnten die Owner unseres Caches des Monats Juli gar nicht glauben, dass sie von Euch nominiert worden sind:

„Wir sind irgendwie immer noch ganz baff – damit hätten wir nicht gerechnet! Wir sind auch nicht ganz sicher, ob unser Cache in die Reihe der anderen, so extrem aufwändigen Caches des Monats passt. Falls Ihr Euch das also noch mal überlegen wollt, hätten wir dafür Verständnis“, boten sie uns sogar an. Dabei sprechen mehr als 700 Favoritenpunkte, die der Multi

„Luxus-Käferherberge Vellerner Mühle“ (GC3F0X3) bisher bekommen hat, doch eine eindeutige Sprache. Zumal auch den Vorgänger schon über 1000 begeisterte Dosensucher gefunden hatten.

Der sonntagskleidungtaugliche Kurzmulti für Reisende auf der A2 Richtung Hannover hat eine riesige Fanbase. Etwa eine Viertelstunde sollte man für die Stationen, die sich alle auf einem Rastplatz befinden, schon einplanen, denn es sind einige Fragen zu beantworten.

Die Owner „Goth‘n‘Roll“ alias Leelah & Dachs haben sich vor zirka acht Jahren mit dem Dosenfieber infiziert. Ihr Schwerpunkt lag immer bei kniffligen Mysteries und aufwändigen Multis. „Da wir selbst viel reisen, wuchs bald die Idee, einen reinen Reisecache zu legen, der informativ sein sollte. Unsere erste Variante wurde leider irgendwann derartig sabotiert, dass wir sie archivieren mussten.“ Ziel war es, keine schnelle Dose für die Statistik zu legen, sondern ein wenig Bewegung mit vielen Informationen zur Location für die, die es interessiert, zu schaffen.

 

Aber lasst nun die Community sprechen! Nachfolgend ein paar Auszüge aus den Logs der bisherigen Finder:

Von wegen Entspannung kamen wir dann auch wirklich voll auf unsere Kosten! Denn das nenne ich „entspanntes Loggen pur“. So etwas könnte es ruhig öfter geben! Dafür vergebe ich gerne ein blaues Schleifchen.

 

Alle Stationen konnten problemlos gefunden und die Fragen dazu beantwortet werden. Vielen Dank fürs Herführen. Super Idee … das gibt ein blaues Schleifchen.

 

Tolle Idee für einen Rastplatz-Cache! Danke für den Cache und die sinnvoll genutzte Pause! Da lasse ich natürlich gerne einen Favoritenpunkt hier!

 

Die Koordinaten waren einfach zu errechnen und dank der Überprüfungsmöglichkeit auch sicher. Das war auch ganz gut so, da ich meinen Augen nicht traute, als ich die Final-Koordinaten ins Navi eingab. 😀 Aber ich vertraute den Koordinaten und konnte das Versteck schnell öffnen. Genial! Dafür gibt es ein blaues Schleifchen.

 

Dieser Cache war heut unser feines Schmankerl auf dem Heimweg. Und wir hätten es kaum besser treffen können. Hier hat mal jemand ein paar Gedanken zu der Frage „Wie kann ich diesen Rastplatz bedosen?“ gemacht. Großes Kompliment ein wahres Vorbild im Vergleich zu allen diesen hingeworfenen PETlingen.

 

Für meinen bislang schönsten Raststättencache habe ich ein blaues Ban- ner an das „Hesseler Brückenstück“ zu den fast 700 anderen gebunden.

 

Menü schließen