fbpx
Cache des Monats September 2015

Cache des Monats September 2015

Ich glaube nicht, Tim! Während die Basteleien von Werkzeug-Guru Tim Taylor in der gleichnamigen Serie Tool Time meist zu wünschen übrig ließen, ist das bei unserem Cache des Monats September auf keinen Fall so: Dabei handelt es sich um einen 6,5 Kilometer langen Multi mit 14 Stationen plus Final durch einen schönen Sauerländer Wald. Und vor allem sind bei diesem Cache die Stationen abwechslungsreicher denn je und von technischer Raffinesse mit viel Spielerei, die ihres gleiche sucht. Das Owner-Team „die easy‘s“ besteht aus Meike, Markus Isenhardt und ihrer 3-jährigen Tochter Lina. Zum Cachen gekommen sind sie 2009 durch einen Artikel. Nach zirka 150 Dosen erwachte in Markus, der handwerklich sehr begabt ist, dann der Versteckbastler und der ehemalige Fahrradkeller wurde recht schnell in eine Cachebau- Werkstatt umgewandelt. Hier wurde die Motivation, immer wieder neuartige und andersartige Verstecke zu bauen, vor allem durch die positiven und begeisterten Logs der anderen Cacher, hochgehalten. An Markus Dosen hat sich schon so mancher Cacher schon die Zähne ausgebissen. „Uns war es wichtig, dass alle Stationen hochwertig und langlebig gebaut sind, um einer- seits den Wartungsaufwand zu minimieren und andererseits den Cachern Spaß, Spannung und ein bisschen Spiel zu ermöglichen.“ Das Final sollte das Highlight des Multis werden, was auch absolut gelungen ist. Zusätzlich mussten sie sich Gedanken machen, wie gewisse Teile des Finals, die mit Elektronik und Hebemotoren aus- gestattet sind, mit Strom versorgt werden können. „Die Ideen kommen meistens spontan und wenn wir irgendwo etwas Interessantes entdecken oder im Baumarkt was sehen, wo wir was raus basteln können, wird das dann meistens umgesetzt.“ Belohnt wird soviel Ideenreichtum und manch nächtliche Stunde, die sich hier mit Cacherrettung und Ideen notieren um die Ohren geschlagen wurde mit vielen tollen Logs und blauen Schleifchen.

Aber lasst nun die Community sprechen! Nachfolgend ein paar Auszüge aus den Logs der bisherigen Finder.

Highlight war für uns Station 10, wer träumt da nicht von. Die Station hat uns so fasziniert, das wir fast vergessen haben das wichtigste zu notieren. Der Multi wurde perfekt in die schöne Landschaft integriert, die Wegführung ist toll. Und das Final ist einfach nur grandios !!!!!

 

Das war eine wirklich tolle Runde mit sehenswerten Stationen. Wir hatten viel Spaß. Vielen Dank an das wie immer tolle Team, und natürlich auch an den Owner, der diese Runde in die Landschaft gezaubert hat.

 

Hier war also der Hammer versteckt mit dem alles zusamen gebaut war. ErstKlassig! Sowas sieht man selten. Danke an die Owner für die Arbeit und die eigentlich unnötige doppelte Hilfe. Ihr macht schon einen tollen Job!

 

Das Finale ist auch klasse gemacht, mit viel Liebe ins Detail. Diese Runde hat uns gut gefallen und nach siebeneinhalb Stunden und knapp elf Kilometern sind wir wieder am Auto angekommen. Erschöpft aber glücklich konnte die Runde abgeschlossen werden.

 

Wir bedanken uns bei den easy´s für diesen tollen Tag mit einer großen blauen Schleife und ziehen den Hut vor soviel handwerklichem Geschick und technischem Know-How.

 

Oft haben wir uns gefragt, wie macht der Owner das bloß…. einfach klasse…. solche Ideen muss man haben. Das Finale war das absolute Highlight. Dort angekommen, durften wir den Owner kennen lernen. Da die easy`s wohl noch so einige Caches ausgelegt haben, werden wir bestimmt noch einmal wieder kommen. Eigentlich hätte jede einzelne Station ein blaues Schleifchen verdient, leider konnten wir am Finale nur ein blaues Schleifchen liegen lassen.

Unter folgendem Link findet ihr das vollständige Listing: http://coord.info/ GC4EMAY

 

Schreibe einen Kommentar

Menü schließen