Username:

Password:

Fargot Password? / Help

Cache des Monats Februar 2014


Cache des MonatsUnser Cache des Monats Februar 2014 hat seinen Titel wahrlich verdient. Der Multi “Hart am Wind – Echte Seebären gesucht“ ist trotz hessischen Gefilden anstatt der erwarteten Nordsee eine echte Herausforderung für alle, die ihre Seetauglichkeit testen wollen.
Er wurde im April 2013 veröffentlich und inzwischen haben stolze 910 Seebären einen Favoritenpunkt an den Cache von Käpt`n Plotino un sin Fru vergeben. Eine Favoritenquote von 98% ist enorm und spricht für sich selbst. So ist es nicht verwunderlich, dass er gleich von mehreren Cachern für den Cache des Monats nominiert wurde.

Die 13 abwechslungsreichen Stationen plus Final sind in perfekter Handarbeit mit wirklich genialen Mitteln in die Natur eingepasst. Die thematisch passenden Stationen sind für Jung und Alt von einfach bis schwer in eine fortlaufende Geschichte gepackt und liefern Spaß pur. Das Final kann nur mit Superlativen beschrieben werden. Die ca. 5,5 km lange Strecke führt immer am oder direkt neben einem Wiesen- oder Waldweg entlang. Auf den Schutz des Wildes und der Natur legen die Cacheowner viel Wert, „Rudelcachen“ ist unerwünscht. Aus diesem Grund wird auch ein Kalender gepflegt, der sogar eine Erinnerungsfunktion für den geplanten Termin enthält. Ein super Service!

Alles in allem sind sich die Finder einig, schon jede einzelne Station hätte einen Favoritenpunkt verdient. Nicht nur Seemannsgarn, sondern ein Cache mit viel Liebe und Herzblut gestaltet.

Aber lassen wir die Community sprechen! Nachfolgend noch einige Zitate aus den Logs bisheriger Finder:

Final = SUPERKRASSGEILAFFENSENSATIONELL o mein Gott, war das toll!!!!

Dieses Final stellt ALLES was ich gesehen habe in den Schatten. Ich kann mir nur vage vorstellen, welchen Aufwand allein die Realisierung des Finals gebraucht hat. Unglaublich. Wahnsinn. Überwältigend. Und einfach nur gut. Sicherlich auch etwas bescheuert, aber da stehe ich total drauf!

Ich möchte garnicht mehr erzählen, aber eins muss ich noch los werden. Das Final hmmm….. mir fehlen die Worte, um es zu beschreiben. Es war einfach Genial-Abgefahren-Sensationell-Einzigartig-Perfekt!

Interessante, knifflige Rätsel und ein bombastisches Finale

Absolut genial, was hier geschaffen wurde! Dies war das Highlight der Geocaches, welche ich bislang erlebt habe. Vielen Dank an die gesamte Crew für die liebevolle Ausarbeitung sowie die Pflege der gesamten Stages.

Alle Stationen übertreffen mit den Bastelarbeiten schon viele Caches und hätten fast alle einen Favoritenpunkt verdient. Aber eine übertraf sogar das noch, an der lief uns förmlich das Wasser im Mund zusammen.
Dann kam ja noch das Final, bei dem wir aus dem Staunen nicht mehr heraus kamen. Es dauerte eine Weile, bevor wir überhaupt feststellten, dass wir noch das Logbuch finden mussten. Dann aber konnten wir uns in das wunderschöne Logbuch eintragen…

Und dass ich hier kein Seemanslatein erzähle, ist ja klar:
Das ist der sensationellste Cache diesseits des Toten Meeres!
Leider klemmt die Schleifenmaschine wieder und spuckt nur eine aus.

Ich weiss ja nicht, was ich dazu schreiben kann…so ein Finale…das ist der absolute Hammer…ich weiss immer noch nicht, wie ich das in Worte fassen kann…sowas Geiles habe ich noch nie gesehen…das ist der Grund warum ich Cachen gehe…genau um so etwas zu finden und auf mich wirken zu lassen…das ist ganz ganz grosses Kino!!!

Am Finale angekommen traf uns fast der Schlag.
Was wir dort sahen war der absolute Hammer!!!!!!!!!
Ich kam mir vor wie Jack Sparrow.
Warum? Lasst Euch überraschen!!!!
Der absolute Wahnsinn.

Liebe Plotinos: gaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaanz herzlichen Dank für diesen Cache, der seinesgleichen sucht. Was hier an Aufwand und liebevoller Kleinarbeit geleistet wurde, verdient die allergrößte Anerkennung. Ich bedanke mich sehr für dieses Erlebnis. Ganz ganz herzlichen Dank.

Das soll auch das Schlusswort sein, unter folgendem Link findet ihr das Listing:

GC48B12 – Hart am Wind – Echte Seebären gesucht

Foto: 123rf.com – Primoz Jenko